See: Trompeterbau

LfU Logo

Entstehung, geologische und naturräumliche Charakteristika

Der Trompeterbau ist ein durch Kiesentnahme vertiefter, rheinangebundener Altrhein in der rezenten Aue. Die geologischen Verhältnisse sind geprägt von pleistozänen und holozänen Ablagerungen des Rheins.

Form und Ufer

Der Trompeterbau verläuft über seine gesamte Länge von ca. 1,5 km parallel zum Rheinhauptstrom. Eine kleine Landbrücke, die ihn von einem benachbarten Gewässer trennte, wurde weggebaggert. Durch die hierdurch entstehende Verbindung der beiden Gewässer entstand seine heutige Form. Die Uferböschungen sind als Folge der Auskiesung überwiegend steil.

Nutzung und Belastungsquellen

Der Trompeterbau wird angel- und erwerbsfischereilich genutzt.